Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

Neues Simpsons-Intro (Video)


Die Simpson haben mit der Umstellung auf HD ein neues Intro geschenkt bekommen.

Ich find’s geil!

Posted in Kultur, Simpsons, TV Tagged: Simpsons, TV

Kuba mit eigenem Linux


hier der Link zur Nachricht: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor “Nova” soll Windows ersetzen

Posted in Politik, Technik Tagged: Politik, Technik

Wie geil…


der Elsässer hat ‘nen Blog. Wusste ich noch nicht. Klar. Volksfront oder “Volksinitiative”, wie er es nennt ist das prägende Thema. Abgefahren ist der aktuelle Post. Interview mit Gauweiler. Zwei verwirrte Männer geraten ins parlieren wie sie alles besser machen würden. In Deutschland, der Welt und überhaupt. Interessant ist allein ein Abschnitt des Interviews. Auf folgende Frage Elsässers:

“Bei solchen Äußerungen hat man bisweilen den Eindruck, daß Peter Gauweiler Oskar Lafontaine näher steht als Angela Merkel.”

antwortet Gauweiler:

“Die Gedanken sind frei bei uns in Deutschland! Es gibt Positionen, wo ich Lafontaine näher bin. Und in manchem wird er mir näher stehen als dem einen oder anderen aus dem linken Lager. Wenn es um die Definition des öffentlichen Interesses geht, kann man nicht immer nur entlang von Parteigrenzen entscheiden, die ja auch Scheuklappen sind. Es müßte viel mehr unabhängige Leute in der Politik geben, die sich frei von Zwängen ihre Meinung bilden und nach außen vertreten. (…)”

Natürlich, Elsässer strebt kein Bündnis mit der Rechten an. Nein.

Ein Interview mit Rechtsaußen Gauweiler, der fordert “Scheuklappen” abzunehmen und offen mit Lafontaine sympathisiert spricht aber für das genaue Gegenteil.

Krude.

Ach. Erwähnenswert finde ich, dass der Elsässer die Kommentarfunktion abgeschaltet hat.

Posted in Politik, Uncategorized Tagged: Deutschland 2009, lustige Politiker, Politik, Skurriles

China als Vorbild


Wie notwendig netzpolitik.org ist zeigt sich fast täglich.

Jetzt veröffentlichte netzpolitik.org ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags mit dem Titel “Sperrverfügung gegen Internet-Provider” (hier).

Darin geht es um die Sperrung von bestimmten Websites. Bei dem ersten Vorstoß von Frau von der Leyen geht es darum kinderpornographische Inhalte zu filtern. Doch dabei soll’s sicherlich nicht bleiben.

Interessant finde ich den Abschnitt “China als ein Fallbeispiel für Sperrmaßnahmen” in dem u. a. folgende Sätze fallen:

“Gerade am Beispiel China zeigt sich, dass Sperrungen durchaus Wirksam durchgesetzt werden können, allerdings mit einem erheblichen Aufwand an Kosten, Zeit und Human Resources. Um Sperrungen effektiv handhaben zu können, müsste das Internet ganzheitlich umstrukturiert werden und insbesondere seine ursprüngliche Intention, nämliche die dezentrale Vernetzung von Computern, aufgegeben werden.”

Na, da bin ich mal gespannt wie unser Staat uns vor schlechten Inhalten schützen will? Entweder sie ziehen eine nationale Firewall nach dem Vorbild Chinas auf, oder unsere Regierung schlägt der internationalen Gemeinschaft vor mal das Internet anders zu organisieren.

Posted in Politik, Technik   Tagged: Bundestag, Deutschland 2009, Politik, Recht, Technik   
Reposted byhairinmy hairinmy

Shoppen in Neukölln


Nachdem das erste Einkaufszentrum in der Neuköllner Karl-Marx-Straße dafür gesorgt hat, dass außerhalb des Einkaufszentrums fast nur noch Ramsch-, Handy- und Döner-Läden in der einst florierenden Einkaufsstraße das Bild dominieren, wird jetzt keine 500 m weiter das ehemalige Hertie-Warenhaus auch in ein “Center” umgewandelt.

Hier entsteht ein neues Einkaufszentrum in der Karl-Marx-Straße

Hier entsteht ein neues Einkaufszentrum in der Karl-Marx-Straße

Bin mal gespannt was uns dort erwartet. Burger King, H & M, Nordsee, Media Markt? Bin sooo gespannt.

Posted in Kultur, Neukölln, Politik   Tagged: Berlin, Einkaufszentrum, Neukölln, Shopping   

Anspruch und Wirklichkeit


treffen in Neukölln manchmal sehr hart aufeinander

Anspruch und Wirklichkeit

Posted in Neukölln   Tagged: Berlin, Deutschland 2009, Neukölln, Skurriles   

Aus Berlin-Neukölln…


…Grüße nach Frankfurt.

Äpfelwein

Darauf einen “Äpfelwein”!

Posted in Uncategorized   Tagged: Alkohol, Berlin, Frankfurt   

Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu “Wahlcomputern” am 03.03.09


Bundesverfassungsgericht - Pressestelle - Pressemitteilung Nr. 12/2009 vom 4. Februar 2009 2 BvC 3/07 2 BvC 4/07 Urteilsverkündung in Sachen „Wahlcomputer“ Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts wird auf der Grundlage der mündlichen Verhandlung vom 28. Oktober 2008 (siehe Pressemitteilung Nr. 85/2008 vom 25. September 2008 ) am Dienstag, 3. März 2009, 10:00 Uhr, im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts, Schloßbezirk 3, 76131 Karlsruhe sein Urteil verkünden.

via Das Bundesverfassungsgericht.

Bin mal gespannt was die dann am 3. März sagen.

Posted in Politik, Technik   Tagged: BVerfG, Deutschland 2009, Politik, Technik, Wahlcomputer   

Karl-Marx-Shop


Das Foto habe ich im Juni 2008 aufgenommen.

Leider ist es immer noch kein Karl-Marx-Fan-Shop, sondern der Shop ist einfach nach der Neuköllner Karl-Marx-Str. benannt in der er sich befindet. Schade.

Karl-Marx-Shop

Karl-Marx-Shop

Posted in Neukölln   Tagged: Berlin, Neukölln, Skurriles   

Warum heiratest Du?


Werde ich oft gefragt und ich möchte mal mit dem Bundesgerichtshof antworten:

Die sittliche Ordnung will, daß sich der Verkehr der Geschlechter grundsätzlich in der Einehe vollziehe, weil der Sinn und die Folgen des Verkehrs das Kind sind. Um seinetwillen und um der personhaften Würde und der Verantwortung der Geschlechtspartner willen ist dem Menschen die Einehe als Lebensform gesetzt. Nur in der Ordnung der Ehe und in der Gemeinschaft der Familie kann das Kind gedeihen und sich seiner menschlichen Bestimmung gemäß entfalten. Nur in dieser Ordnung und in dieser Gemeinschaft nehmen sich die Geschlechtspartner so ernst, wie sie es sich schulden. Indem das Sittengesetz dem Menschen die Einehe und die Familie als verbindliche Lebensform gesetzt und indem es diese Ordnung auch zur Grundlage des Lebens der Völker und der Staaten gemacht hat, spricht es zugleich aus, daß sich der Verkehr der Geschlechter grundsätzlich nur in der Ehe vollziehen soll und daß der Verstoß dagegen ein elementares Gebot gesetzlicher Zucht verletzt.

BGHSt 6, 46 (52) via Der TagesProphet

Posted in Uncategorized   Tagged: BGH, Heiraten, Recht   

U-Bahn Hermannplatz gesperrt


Der U-Bahnhof Hermannplatz war am Mittwochabend nach dem Fund einer verdächtigen Tasche zeitweise für Fahrgäste gesperrt worden. Nach Angaben der Polizei, die den Bahnhof in Berlin- Neukölln vorsorglich räumen ließ, stellten Spezialisten fest, dass die gefundene Tasche leer war.

via Berliner Zeitung - Aktuelles Berlin - Verdächtige Tasche - U-Bahn Hermannplatz gesperrt.

Natürlich war die Tasche leer! Al Qaida verübt doch keinen Anschlag am Hermannplatz.

Eure Panikmache nervt!

PS: Wie kann man eigentlich Spezialist für leere Taschen werden?

Posted in Neukölln, Politik   Tagged: Berlin, BVG, Deutschland 2009, Kampf gegen den Terror, Politik, Polizei, U-Bahn, Verkehr   

Ein paar alte Sachen aus meiner Soup…


… werde ich hier noch einmal posten…

So sah die Bahn in meiner Kindheit aus… Die Dinger waren lauter als alles was man sich vorstellen kann… wenn wir verreist sind und das Ding in den Bahnhof Zoo einfuhr, dann habe ich es als Kind mit einer Mischung aus Angst und Faszination zu tun gehabt… war für mich ein Monster oder moderner Drache…

via nica.soup.io.

Posted in Nostalgie   Tagged: Deutsche Bahn, Nostalgie, Verkehr   

Da müsste man mal hingehen


Mich würde einfach interessieren was die Bundestagsabgeordneten da so besprechen und welche Qualität das hat:


Mittwoch, 11. Februar 2009, 09:30 bis ca. 11:30 Uhr


Paul-Löbe-Haus , Sitzungssaal E.300


Tagesordnung

Öffentliche Anhörung zum Thema

„Investitionen in Bildung und Forschung  im Rahmen des Konjunkturpakets II“

Sicher auch spannend:


Mittwoch, 11. Februar 2009, 17 bis 19 Uhr


Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal E.300


Der Unterausschuss „Bürgerschaftliches Engagement“ wird sich in einer öffentlichen Sitzung mit dem Thema „Entwicklung von Wissenschaft, Forschung und Lehre im Bereich Zivilgesellschaft“ befassen. Zu dieser Sitzung wurden Prof. Dr. Jutta Allmendinger (Wissenschafts­zentrum Berlin für Sozialforschung) und Prof. Dr. Helmut Anheier (Centrum für soziale Investitionen und Innovationen der Universität Heidelberg) eingeladen.

Interessierte Zuhörer, die keinen Hausausweis des Bundestages haben, werden gebeten, sich im Sekretariat unter Angabe von Namen, Geburtsort und Geburtsdatums anzumelden (Tel. 030-227-33582, Fax: 030-227-36581, E-Mail: buergerschaftliches.engagement@bundestag.de), am Sitzungstag ihren Personalausweis mitzubringen und den Westeingang des Paul-Löbe-Hauses, Konrad-Adenauer-Straße 1 (gegenüber dem Bundeskanzleramt), zu benutzen.

Für Medienvertreter gelten die üblichen Akkreditierungsregelungen des Bundestages.

Posted in Politik, Technik   Tagged: Bundestag, netzpolitik, Politik   

Viel spannender


wäre doch…

Anhand des netzpolitik.org/Deutsche Bahn-Falls nicht zu diskutieren, wie man damit juristisch umgeht, denn dafür sind Anwälte da, und eben nicht zu diskutieren und herauszuschreien wie blöd, gemein und überhaupt die Bahn ist.

Vielmehr sollte es für die bloggenden Bürger aber auch für Unternehmen und Staat darum gehen, wie wir mit dem Netz umgehen. Das ist ja jetzt der zweite prominente Fall in kurzer Zeit, wo größere Unternehmen/Verbände (DFB) mit den bloggenden Mitbürgern umgehen indem sie abmahnen. Doch dürfte diese Strategie nicht aufgehen, denn erstens führen solche Abmahnungen zu noch mehr schlechter Presse und zweitens bringen sie gar nichts. Weswegen netzpolitik.org jetzt abgemahnt wurde, war ein internes Papier. Selbst wenn netzpolitik.org jetzt die Unterlassungserklärung unterschreibt, bleibt das Dokument im Netz, denn es wurde bereits tausendfach kopiert.

Presserechtlich gehen Unternehmen und Organisationen gegen Blogger vor wie gegen Zeitungen. Das nutzt weder den Bloggern noch den Unternehmen.

Was nützt noch ein Presserecht, wenn nicht mehr Zeitungen, TV und Radio veröffentlichen, sondern jeder ganz leicht veröffentlichen kann und zwar immer und überall?

Posted in Politik   Tagged: Abmahnungen, Deutsche Bahn, Deutschland 2009, Mehdorn, netzpolitik, Politik, Spitzel-Affäre, Verkehr   

netzpolitik.org lässt sich auch von der Bahn nicht einschüchtern


Bravo!

netzpolitik.org lässt sich nicht von der Deutschen Bahn AG einschüchtern.

Markus auf netzpolitik.org:

Mittlerweile hab ich auch Rücksprache mit meinen Anwälten von JBB Berlin gehabt, die mich unterstützen werden. Thorsten Feldmann und sein Team helfen in juristischen Fällen auch dem Wikimedia e.V. und ich weiß mich da in guten Händen. Daher ist der Stand gerade der, dass ich das Dokument online lasse und die Unterlassungserklärung nicht unterzeichne. Das Dokument ist mittlerweile eh nicht mehr aus dem Netz zu nehmen, innerhalb kürzester Zeit wurde es u.a. bei Wikileaks, Pirate Bay und unzähligen anderen Stellen gespiegelt.

Hört sich doch gut an. Er wehrt sich mit Hilfe eines Anwalts. Das umstrittene Dokument bleibt im Netz und wird auch im Netz bleiben, wenn’se markus dran kriegen. Jetzt schon maximaler Schaden für diese Deutsche Bahn.

Ach, die Telekom hat auch wieder eine neue “Datenaffäre” (via Golem):

(…) Nach den Informationen wurden 140.000 Lohn- und Gehaltskonten der Belegschaft mit denen der Geschäftspartner des Bonner Konzerns “zu Testzwecken” abgeglichen. (…)

Mal schauen welche Schweinereien noch so ans Licht kommen.

Posted in Politik   Tagged: Abmahnungen, Deutsche Bahn, Deutschland 2009, Mehdorn, Spitzel-Affäre, Verkehr   

“Bomben” waren Knaller


Wie die Berliner Zeitung heute berichtet waren die gestern in Prenzlauer Berg gefundenen “Bomben” selbstgebastelte Sylvesterknaller. Gut auch nicht ungefährlich. Aber die Polizei vermeldete gestern einen Rohrbombenfund, obwohl sie’s wohl noch nicht so genau wussten.

Naja, hat wohl so gut zu den Terrorwarnungen der vergangenen Tage gepasst.

Keine Angst machen lassen!

Posted in Politik   Tagged: Berlin, Deutschland 2009, Kampf gegen den Terror, Politik, Polizei, Terror   

Böse Bahn


Na, da hat die Bahn mal wieder den Vogel abgeschossen. Anstatt sich um ihre eigenen Probleme zu kümmern und Verantwortung zu übernehmen, gehen sie gegen die vor, die darüber berichten. Ich hoffe netzpolitik.org wird sich wehren und durchsetzen.

Das Blog Netzpolitik.org hat am Wochenende ein internes Memo zur Mitarbeiter-Rasterfahndung bei der Deutschen Bahn veröffentlicht - und deswegen heute eine Abmahnung erhalten.

Posted in Politik   Tagged: Abmahnungen, Bespitzelung, Deutsche Bahn, Deutschland 2009, Mehdorn, netzpolitik, Politik, Spitzel-Affäre   

Von wem lässt Du Dich ausplündern?


Nicolas Sarkozy (via netzpolitik.org)

“Musikalische Werke plündern, Filme plündern, literarische Werke plündern, weil das alles geht, ohne Respekt für den, der das geschrieben hat, der das komponiert hat, der das in Szene gesetzt hat, das ist Mord am Geschaffenen (…) ich bin nicht gewählt worden, damit man im Supermarkt stehlen darf.” [...] Wenn das Gesetz erstmal in Kraft sei, “dann kann das Internet endlich ein fantastischer Ort für die Kreativität und den Austausch sein und kein wilder Dschungel, wo es erlaubt ist, die Werke der Kreativen zu plündern.”

Nee, nene… Für’s Plündern sind schließlich andere zuständig… Da muss man auch mal das Vorrecht der Industrie einsehen.

Ich z. B. lasse mich gerne von Hansenet/Alice, von der Deutschen Bahn, der Deutschen Telekom und meinem Vermieter ausplündern.

Posted in Kultur, Politik   Tagged: Alice, Deutsche Bahn, DSL, Hansenet, lustige Politiker, Politik, Telekom, Urheberrecht   
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl